Marrakesh

by

 

Ihr Lieben,
etwas verspätet kommt nun mein Traveldiary über Marrakesch.
Ich war mit Alex eine Woche zusammen in der Stadt und bin immer noch total begeistert.

Nach dem ich schon so viel über die Stadt gehört hatte, war ich schon so gespannt auf unserern Trip.

 

Und ich kann euch sagen, meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht.
Ich finde es immer noch unglaublich, dass man nach nur 4 Stunden Flugzeit, sich in einer komplett anderen Welt befindet.
In Marrakesch hat man  das Gefühl, dass die Zeit stehen geblieben wäre.
Man läuft durch enge Gassen, in denen dir noch Esel entgegen kommen und als Arbeitstiere genutzt werden.
Leder wird noch in Gerbereien unter freiem Himmel verarbeitet und später gestanzt um zb Taschen herzustellen. 
Sogar Werkzeug wird in den Souks noch alles mit der Hand hergestellt.
Kinder spielen Abends in den engen Gassen. 
Oder sammeln sich Abends, wie gefühlt ganz Marrakesch auf dem großen Platz Djemaa el Fna um den Zauberern und Schlangenbeschwörern zuzuschauen, oder an den vielen Essensständen mit der Familie etwas zu essen.
 
Hotel:
Gewohnt haben wir in einem der vielen Riads mitten in den Souks. Was ich euch auch empfehlen würde, wenn ihr eine Reise nach Marrakesch plant. Riads sind traditionelle, marokkanische Häuser mit einem Innenhof, die heutzutage als “Hotel” genutzt werden.
Im Innenhof gibt es meistens noch einen kleinen Pool, in dem man sich bei den hohen Temperaturen abkühlen kann.
Außerdem sind die meisten, wie auch unseres mit einer Dachterasse ausgestattet.
Auf der kann man sich nach langen Spaziergängen durch die engen Souks zurückziehen und den Blick über die Dächer der Souks genießen.
 
Sightseeing:
In Marrakesch gibt es viel Sehenswertes. Die Souks, der große Markplatz Djemaa el Fna oder der wunderschöne botanischen Garten Jardin Majorelle. Der Früher von dem französischen Maler Jacques Majorelle angelegt und später von dem Modedesigner Yves Saint Laurent aufgekauft wurde.
Auch viele Ausflüge kann man zB. vom Riad aus buchen.Wir hatten uns für eine Quadtour durch die Wüste entschieden, was einfach nur atemberaubend schön war. Die Tour ging über den ganzen Tag. Wir wurden Morgens von unserem Riad aus abgeholt und sind danach mehrere Stunden mit dem Quad durch die Wüste gefahren. Für eine Pause, sind wir hoch auf einen Berg in ein kleines Dorf gefahren. Dort angekommen wurden wir durch ein Tor geführt und waren in einem kleinen Paradies, indem ich am liebsten gar nicht mehr weg wollte. Ich muss dazu sagen, dass man oft in Marrakesch überrascht wird. Da die wunderschönsten Plätze meist versteckt in engen Gassen oder hinter großen Sandmauern versteckt liegen. Während wir dort im wunderschönen Pool planschten und den Ausblick auf das Atlasgebirge, sowie einem großen See genießen konnten wurde unser essen vorbereitet. Zum See der mitten in der Wüste liegt, sind wir danach noch mit dem Quad hingefahren.

Meals:
In der Marokkanischen Küche gibt es meist Tajine in verschiedenen Ausführungen. Entweder mit Lamm, Hühnchen und Gemüse oder auch für Vegetarier, wie mich 😉 Gemüse mit Kartoffeln oder Couscous.
Wer mehr Lust auf gegrilltes hat kommt Abends auf dem Djemaa el Fna auf seine Kosten.
Das beste Essen hatten wir in unserem Riad 😉 und im Le Jardin.
Das Le Jardin ist ein traumhaft schöner Innenhof mitten in den Souks der mit Pflanzen und Orientalischer Beleuchtung geschmückt ist und nur zu empfehlen ist.
Shopping:
Ich muss sagen, man kommt einfach überall in Versuchung etwas zu kaufen.
Allein in den Souks kann man wunderschöne, handgemachte Schalen, Teppiche und Lampen kaufen, sowie Schmuck und Taschen.
Auch wir konnten nicht widerstehen und haben einige Schätze mit genommen. Darüber werde ich aber nochmal einen ausführlicheren Post schreiben.
Fernab der Souks, findet man ein modernes und klimatisiertes Shoppingparadies, wie wir es aus westlichen Ländern kennen. Hier gibt es neben den üblich bekannten Läden wie Zara, Mango und H&M auch meinen geliebten Suit Blanco. Den ich aus meinen Urlauben in Spanien kenne. 
Alles in allem hatten wir eine wunderschöne Zeit und werden auf jedenfall wieder kommen. 
Dachterasse unseres Riads

Flur zu unserem Zimmer
Innenhof mit Pool

IMG_0958

Unser liebevolles Frühstück im Riad

Processed with VSCO with a5 preset

Enge Gassen in den Souks

IMG_6900

Jardin Majorelle

IMG_6864 IMG_6737 IMG_6780 IMG_6806 IMG_6905 IMG_6596 IMG_6435 IMG_0771 IMG_6739 IMG_0804 IMG_0853

IMG_6978

Quadtour

IMG_0927

IMG_0922

Kleines Paradies mitten in der Wüste

IMG_7073 IMG_6992

IMG_7000 IMG_7015 IMG_0950

IMG_7137

Djeema el Fna

IMG_1021

Nomad

IMG_7102 IMG_1055 IMG_0881

IMG_7156

Processed with VSCO with a5 preset

IMG_6421

Leder Gerberei

IMG_6425 Kopie
IMG_7199

 

 

No tags 1 Comment 0
1 Response

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.